Festakt 2015

18.05.2016

Festakt zur Bestellung neuer Steuerberater/innen - 63 Steuerberater/innen neu bestellt der Festakt für neu bestellte Steuerberater fand am 24. April erneut im kleinen Saal der Meistersingerhalle der Stadt Nürnberg statt.

Unter den geladenen Gästen befanden sich neben vielen Ehrengästen 32 bereits bestellte Steuerberater/ innen. 63 Steuerberaterinnen und Steuerberater wurden nach Abnahme der Erklärung, die Pflichten eines Steuerberaters gewissenhaft zu erfüllen, an diesem Tag feierlich bestellt. Präsident Manfred Dehler begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei den Prüfern für die ehrenamtliche Tätigkeit sowie die gute Zusammenarbeit zwischen Berufsstand und Finanzverwaltung.

In seiner Festrede gratulierte Ministerialdirigent Eckehard Schmidt den erfolgreichen Absolventen der Steuerberaterprüfung. Nach seiner Auffassung war und ist die Steuerberaterprüfung ein hartes Ausleseverfahren, welches jedoch keinen Selbstzweck verfolgt. Es steht vielmehr für den hohen Anspruch, der mit dem Beruf des Steuerberaters verbunden ist. „Als Organ der Rechtspflege ist der Steuerberater der Wahrheit verpflichtet und ist zentraler Ansprechpartner für die Steuerverwaltung.

Ministerialdirigent Schmidt zweifelt an der Zielerreichung der Liberalisierungsbestrebungen der EU-Kommission im Bereich des Berufsrechts der Steuerberater. „Vielmehr würden die Finanzverwaltung ihrer zentralen Ansprechpartner und die Steuerpflichtigen eines verlässlichen Beratungsangebots beraubt.“

Im Anschluss daran sprach Dr. Fischer-Neuner, Bezirksvorsitzende Nord des LSWB, das Grußwort für den Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe. Sie erinnerte die neu bestellten Steuerberater daran, dass die Zeit der Prüfungsvorbereitung auch für Familie und Freunde eine anstrengende Zeit war und dass jetzt gefeiert werden kann. Fischer-Neuner zeigte auf, dass das deutsche Steuerrecht in seinen Verästelungen nicht nur sämtliche Lebensbereiche durchdringt, sondern meistens auch konkrete und rasche Hilfestellungen für sich wandelnde Lebensumstände gibt.
 
Bevor der Abend kulinarisch endete, stellte Leo Martin die Geheimwaffen der Kommunikation vor. Leo Martin hat zehn Jahre lang als Geheimagent für einen großen deutschen Nachrichtendienst gearbeitet und als Experte für organisierte Kriminalität Vertrauensmänner angeworben, um an brisante Informationen zu gelangen. Anhand interessanter Beispiele stellte Leo Martin seine Fähigkeiten unter Beweis und erklärte anhand der Reaktionen der zufällig ausgesuchten Probanden, unter ihnen auch Herr Dr. Roland Jüptner, den Wahrheitsgehalt der gemachten Aussagen.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch die Musikgruppe „klafünf“.

Wir wünschen allen Neubestellten einen guten Start in das Berufsleben.

zurück zur Übersicht
OK Verwendung von Cookies! Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Steuerberaterkammer Nürnberg Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.